Carl Grunert

  • Carl Grunert

    Grunert, Carl

    (1865-1918) war zu seinen Lebzeiten als Verfasser utopisch-technischer Novellen, die er selbst als »Zukunftsnovellen« oder einfach »Novellen« bezeichnete, bekannt und geschätzt. Nach und neben mehreren Gedichtbänden und Theaterstücken, die seit 1887 (teilweise unter dem Pseudonym Carl Friedland) entstanden sind, erschien um die Jahreswende 1903/1904 unter dem Titel »Im irdischen Jenseits« seine erste Sammlung von Zukunftsnovellen, der die Sammlungen »Menschen von morgen« (1905), »Feinde im Weltall?« (1907) und »Der Marsspion« (1908) folgten. Bis 1914 erschienen noch mehrere vereinzelte Novellen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen