... wurde 1961 in Berlin geboren.

Seine ersten Geschichten wurden innerhalb der Zeitschriftenkette des Baur-Konzern veröffentlicht. Weitere Romane mit Co-Autoren folgten. Ausflüge als Essayist für den Quarber Merkur, Kopfgeburten, Heyne-SF-Jahr und andere mehr ...

Autodidakt, der erst mit der Ölmalerei begann und heute alles Digital unter dem Künstlerpseudonym Steve Mayer veröffentlicht.

Unter dem Pseudonym Marten Munsonius publiziert er von je her – zuletzt erschien "Tore aus Bronze", zusammen mit Tomos Forrest und Alfred Bekker. Davor ebenfalls mit demselben Autorenteam "Der Dieb der heiligen Lanze". (Dazwischen gab es im Bereich der Kurzgeschichte immer wieder Ausflüge ins Phantastik-Genre, hier sei Hubert Haensel genannt, der Übersetzer Michael Siefener oder auch der viel zu früh verstorbene William Voltz.) – Mit Hans-Jürgen Raben und Alfred Bekker schreibt er Ostfriesen-Krimis und mit Roland Heller und Alfred Bekker Fantasy, zuletzt "Die Mauer der Götter".

Seit 1999 Verleger.


Illustrationen von ihm finden sich in allen unten aufgeführten EXODUS-Ausgaben:

 

ALLE AUSGABEN