Perry Rhodan Clubnachrichten, Band 2729 Titelbild: Arndt Drechsler

Hermann Ritter berichtet in den Perry Rhodan Clubnachrichten, Band 2729 (06.12.2013)

Sollte ich mal gezwungen sein, ein Fanzine zu beschreiben, das ich schon immer mal selbst machen wollte - es wäre EXODUS 30. Dieser Themenband zu „Revival-SF, Retro-Futurismus, Steampunk“, so das Cover, gehört mit zu den bestaussehenden Fanzines, die ich in den letzten zwanzig Jahren in der Hand hatte.

Schon das Editorial ist in einem Retrolook gehalten; das Bild zeigt die Herren Mitarbeiter viktorianisch angetan für eine Steampunk-Kulisse. Die Geschichten sind größtenteils hervorragend. So „Wolkenreiter“ von Philip Schwarz, reiner Steampunk. Steffen König baut in „Titans Flüstern“ clever H. P. Lovecrafts „Cthulhu-Mythos“ in aktuelle astronomische Erkenntnisse ein. Helmut Ehls hat sehr viel Spaß mit seinem sehr lustigen „Am Set von ‚ Der Schatz im Silberkanal‘“, einer wilden Karl-May-Pastiche mit Steampunk-Elementen (oder so). Lesenswert war Ulf Fildebrandt mit „Verborgenes Erbe“ und PERRY RHODAN-Autor Hartmut Kasper mit „Der grüne Jademond“.

Und der Comic „Wir gottverdammten Roboter“ von Christian Krank ist das mehrmalige Lesen wert. Die Illustrationen sind durchweg überdurchschnittlich. Das Cover und das Backcover stammen von Pierangelo Boog, einem Meister des Genres. Jörg Kastler präsentiert den (leider in Vergessenheit geratenen) Rudolf Sieber-Lonati, der zu vielen Science-Fiction-Serien meiner Kindheit und frühen Jugend die Bilder beigetragen hat, in einem sachkundigen Beitrag samt einer wunderschönen Galerie.

Sehr schön ist, dass am Ende alle Autoren und Künstler des Heftes in „Personalia“ kurz und sachkundig vorgestellt werden. Alles in allem: kaufen!

Das Heft kostet 12,90 Euro. Herausgeber ist René Moreau, Schillingsstraße 259, 52355 Düren. www.exodusmagazin.de


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen