Exklusiv zum PENTA-Con erschienen! EXODUS 33 - inzwischen ausgeliefert!

EXODUS 33, die wir erstmals exklusiv zur KLP-Preisverleihung auf dem PENTA-Con in Dresden vorstellten, ist inzwischen schon einige Tage an Leser und Abonnenten verschickt worden.

Auf 110 Seiten stellen wir wiederum interessante Erstveröffentlichungen deutscher SF-Autoren vor, wie gewohnt reichhaltig und gekonnt illustriert von vielen unserer bewährten Grafikern. Dazu gibt es die »Lyrik • Section«, sowie einige bissige Comics & Karikaturen.

Für die aktuelle »GALERIE« konnten wir gleich den diesjährigen Preisträger des Kurd-Laßwitz-Preises - Timo Kümmel - gewinnen. Auf nahezu 20 großformatigen Seiten stellt er seine phantastische Kunst vor. Weitere Grafiken des Künstlers zeigen wir im Rahmen unserer aktuellen Slide-Show im Hintergrund der Homepage.

Wer die Ausgabe also bislang nicht zugestellt bekommen hat, steht wohl noch nicht auf der Abonnenten-Liste. ;))

Endlich »reloaded«: EXODUS 24 in neuem Gewand!

EXODUS 24 »reloaded« im schicken neuen Gewand ...

Eine stark erweiterte Neuauflage (im heutigen Layout) unserer ersten Farb-Ausgabe aus 2008 hatten wir auf unserer Page bereits lange angekündigt. - Heute wurde die Ausgabe verschickt!

Insgesamt bietet diese »reloaded«-Ausgabe einen Gesamtumfang von 112 (entgegen ehemals 72) Seiten im hochwertigen Softcoverformat.

Die faszinierende »GALERIE« der Künstlerin Gabriele L. Berndt  (damals teilweise noch in S/W) wurde auf insgesamt 14 Farb-Seiten erweitert! Einen wirklich sehr schönen Einblick in Ihre phantastischen Bildwerke kann man in einem von Alexander Seibold (der auch die Einleitung zur Galerie verfaßte) erstellten Film gleich hier ansehen. Aber es sind nicht nur Ihre Bildwelten, die die Künstlerin faszienieren, wie man sehr eindrucksvoll in dem Film »Überirdische Schönheiten« ersehen kann.

Unterkategorien

Michael K. Iwoleit »Feductio ad absurdum« bei Golkonda

Nachdem 2014 die letzte Ausgabe der traditionsreichen Sachbuch-Reihe im Heyne Verlag erschien, liegt nun endlich der mit Spannung erwartete Folgeband erstmalig bei Golkonda vor: »Das Science Fiction Jahr 2015«.

»Nicht komplett anders, aber doch ein wenig umgestaltet führen wir die bisher im Heyne Verlag erschienene Reihe »Das Science Fiction Jahr« fort: Vielfältige Features, z. B. ein Bericht über SF in China oder ein Interview mit Der Marsianer-Autor Andy Weir, durchbrechen die Rezensions- und Faktenteile. Einerseits konzentrieren wir uns hier strikt auf SF-Themen, andererseits bietet beispielsweise die Bibliographie der Neuerscheinungen einen Überblick über die gesamte deutschsprachige Verlagslandschaft.«, so berichtet der Verlag.


Das von Hannes Riffel & Sascha Mamczak herausgegebene Sachbuch bietet auf satten 648 Seiten ebenso geballte wie umfassende Information zur deutschen SF-Szene und ist unter der engagierten Mitarbeit vieler alter und neuer AutorInnen zu einem beeindruckenden Stück SF-Sekundärliteratur geworden.

Unbedingt empfehlenswert und ohnehin unverzichtbar für jeden, der sich ernsthaft mit dem Genre befasst.

Alle weiteren Informationen gibt es auf der Verlagsseiten, also gleich hier.

gepostet (RMo) = René Moreau

unser Magazin in den Medien

Robots & Dragons bespricht EXODUS 37 Robots & Dragons bespricht EXODUS 37Mit „Exodus 37“ liegt die Winterausgabe 2017/ 2018 vor. Wie die Herausgeber in ihrem Vorwort herausstellen, soll Qualität vor Quantität stehen, so dass eine Art Zwei-Jahres-Rhythmus mit drei Ausgaben angestrebt wird. Angesichts der Professionalität, mit welcher das Magazin seit vielen Jahren ... weiterlesen
Lieber ein Mal im Jahr die neue EXODUS! Lieber ein Mal im Jahr die neue EXODUS!Phantastisch! berichtet in seiner Ausgabe 70 in der Rubrik UPDATE:  Ende Januar flatterte uns die Ausgabe 37 von EXODUS, dem Magazin für »Science Fiction Stories & Phantastische Grafik« ins Haus. Wie René Moreau im Editorial erklärt, bleibt die Herausgabe eines solchen, der hochwertigen... weiterlesen
EXODUS bleibt ein außergewöhnliches Magazin EXODUS bleibt ein außergewöhnliches MagazinANDROMEDA-Nachrichten 261 - Holger Marks rezensiert EXODUS 37: Ob Hartnäckigkeit eine Tugend ist, mögen Moralisten oder Philister entscheiden. Das Hartnäckigkeit manchmal notwendig ist, um außerordentliche Ergebnisse zu erreichen, mag dagegen eine Binsenweisheit sein. Das Herausgeberteam um... weiterlesen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen
Ok