Die Jubiläumsausgabe des hochwertigen Science-Fiction-Magazins liegt jetzt vor.

Die Science-Fiction-Zeitschrift »Exodus« feiert Jubiläum: Seit der Wiederbelebung im Jahr 2003 sind zehn Jahre vergangen, und in dieser Zeit entwickelte sich »Exodus« zur unverzichtbaren Lektüre für alle diejenigen, die gerne SFKurzgeschichten lesen und sich für phantastische Kunst begeistern können. Ende August 2013 wurde die Ausgabe 30 an die Abonnenten verschickt.

»Wir feiern mit einer geballten Ladung Retro-Charme«, schreibt die Redaktion in ihrer Information; der Themenband »Revival-SF, Retro-Futurismus & Steampunk« bietet wieder eine gelungene Mischung aus Text und Grafik. Unter anderem sind zwölf phantastische Stories in Erstveröffentlichung enthalten, teilweise von preisgekrönten Autoren.

Mit dabei sind Hartmut Kasper«, der unter seinem Pseudonym Wim Vandemaan als PERRY RHODAN-Autor tätig ist, mit seiner Kurzgeschichte »Der Grüne Jademond« sowie Helmut Ehls, der PERRY RHODAN NEO als Lektor betreut. Seine Kurzgeschichte trägt den Titel »Am Set von DER SCHATZ IM SILBERKANAL«.

In der Galerie werden beeindruckende Illustrationen in aller Farbenpracht des österreichischen Künstlers Rudolf Sieber Lonati präsentiert. Vor allem in den 60er- und 70er-Jahren gestaltete er zahlreiche Science-Fiction- und Phantastik-Titelbilder. Ergänzt wird der Inhalt durch Gedichte, ein Essay und einige Beispiele zeitgemäßer Comic-Kunst.

Die Ausgabe umfasst 128 Seiten in einem schicken Softcover-Format, davon sind über dreißig Seiten in Farbe. Das Magazin kostet 12,90 Euro inklusive der Versandgebühren. Wegen der höheren Portokosten muss bei Sendungen ins Ausland ein höherer Preis bezahlt werden. Bestellt werden kann das Magazin über die »Exodus«-Homepage.

erschienen auf: Perry-Rhodan.net


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen