Horst Pukallus

  • Acht Essays zur Short Science Fiction

    Acht Essays zur Short Science Fiction

    Michael K. Iwoleit - »Reductio ad absurdum«

    In diesem Buch finden wir eine Sammlung von Essays über und Kommentaren zur Science Fiction Literatur, insbesondere aus dem Bereich der Kurzgeschichte. Mit vielen Literaturpreisen ausgezeichnet, ist der Verfasser gewiss kein Unbekannter in der Szene, nicht zuletzt auch als Herausgeber des SF-Magazins Nova. Mit »Reductio ad Absurdum« beweist er einmal mehr seine fundierte Kenntnis des Genres.

  • DortCon 2015 - unsere Nachlese:

    DortCon 2015 - unsere Nachlese

    ... tolle Veranstaltung mit »unnötigen Ärgernissen am Rande«:

    An diesem Wochenende pilgerten die Freunde der sog. »wissenschaftlich-phantastischen Literatur« nach Dortmund. Und es drehte sich wieder einmal alles nur um Bücher, nicht um Filme oder Spiele! Lothar Bauer, unseren Lesern spätestens seit seiner »Galerie« in EXODUS 28 bekannt, war in diesem Jahr der Ehrengast in punkto »Phantastische Grafik & Artwork«.

    Zur angekündigten EXODUS-Lesung häuften sich (leider schon im Vorfeld) die Probleme. Helmut Ehls fiel, ebenso wie EXODUS-Herausgeber René Moreau, kurzfristig wegen gesundheitlicher Probleme aus. Fabian Tomaschek musste wenige Tage vor der Veranstaltung wegen eines nicht zu verschiebenden beruflichen Termins absagen. Letzterer sollte aus seiner soeben für den »Kurd-Laßwitz-Preis« nominierten Geschichte BOATPEOPLE lesen. So war Wolf Welling schließlich der einzig Anwesende (zumindest aus der Riege der angekündigten Autoren), der wie geplant aus seiner Erzählung DIE AKTE PKD vortragen konnte. (Auch diese Story ist - wie soeben bekannt wurde - für den begehrten Preis nominiert! - Beide Kurzgeschichten findet der interessierte Leser in: EXODUS 31).

    Antreten sollte zu unserer Lesung auch »SF-Urgestein« Horst Pukallus...

  • DortCon 2015

    EXODUS auf dem DortCon 2015

    Auch auf dem diesjährigen DortCon wird EXODUS am 21.03.2015 vertreten sein.

    Für eine sicherlich interessante Lesung (11:00 Uhr) konnten wir gleich vier Autoren gewinnen: Helmut Ehls wird aus seiner Geschichte Am Set von DER SCHATZ IM SILBERKANAL lesen. Horst Pukallus berichtet zum Thema LETZTE TRENDANSAGE. Aus unserer aktuellen EXODUS 31 lesen gleich zwei weitere Autoren: BOATPEOPLE heißt die recht bodenständige Geschichte von Fabian Tomaschek. Wolf Welling verrät brisante Geheimnisse aus DIE AKTE PKD.

    Wir laden alle interessierten Leser, Freunde und Mitarbeiter recht herzlich zu dieser Veranstaltung ein... und hier sollte man unbedingt weiterlesen:

  • Horst Pukallus – »Flüsterasphalt«

    Horst Pukallus – »Flüsterasphalt«

    Sieben Geschichten

    ... darunter auch seine »Letzte Trendansage« aus EXODUS 26, allesamt aus dem neuen Jahrtausend, präsentiert mit einem Nachwort von Michael Iwoleit dieser dritte Storyband des Science-Fiction Urgesteins Horst Pukallus.

    Thematisch reicht sein Spektrum von Near-Future-Sozialkritik bis zur psychologisch ausgereiften Space Opera.

    Erwähnenswert auch das sehr schöne und psychedelisch aufgemachte (und bislang unveröffentlichte!) Covermotiv von Helmut Wenske. (EXODUS 26 - unsere »Wenske-Ausgabe« - ist i. Ü. weiterhin lieferbar!)

    Erschienen ist die Story-Sammlung im Begedia-Verlag (ISBN 978-3-943795-82-0).

    Kommentar zum Buch:

  • Horst Pukallus Foto: Sabine Frankenhauser

    Pukallus, Horst

    ... lebt in Wuppertal und arbeitet seit 1975 als freier Schriftsteller. Er ist Verfasser von Romanen und Erzählungen sowie als Kritiker und Herausgeber vorwiegend auf dem Gebiet der Science-Fiction aktiv. Daneben ist er ein sehr produktiver Übersetzer von Science-Fiction- und Fantasy-Romanen aus dem Englischen.

    In den Jahren 1980, 1981, 1984, 1985 und 2001 erhielt er den Kurd-Laßwitz-Preis für die beste Übersetzung, 1991 für die beste Erzählung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen