PANDEMIE

  • Kurd Laßwitz Preis 2021

    »Viel Ehr« beim Kurd-Laßwitz-Preis

    KLP Banner

    Entschieden:
    Die besten Werke 2020!

    Mehrere Beiträge aus Produktionen der EXODUS- & COZMIC-Redaktion konnten sich beim diesjährigen Kurd-Laßwitz-Preis hervorragend platzieren:

    In der Kategorie »Beste deutschsprachige Kurzgeschichte« belegen Angela & Karlheinz Steinmüller mit »Marslandschaften« (EXODUS 41) Platz 1.

  • Uli Bendick

    Bendick, Uli

    geboren 1954, ist lebt in einem kleinen Dörfchen im Vogelsberg.

    Er widmet sich als Autodidakt der Acrylmalerei und der Gestaltung digitaler Collagen. Für Letzteres verwendet er einzelne Bildelemente und fügt sie zu einem völlig neuen Bild zusammen, das in keinerlei Bezug mehr zum Ausgangsmaterial steht.

    Herausgeber (gemeinsam mit Michael Tinnefeld) der SF-Anthologie Diagnose-F, (Verlag p.machinery), die sich mit psychischen Erkrankungen in der Zukunft auseinandersetzt. Zusammen mit Aiki Mira und Mario Franke gab er die Science-Fiction-Anthologie Am Anfang war das Bildheraus (2021 beim Hirnkost Verlag).

     

    Seine Kurzgeschichten in EXODUS:

     

    Als Illustrator ist Uli Bendick in allen unten aufgeführten EXODUS-Ausgaben vertreten. Ebenso in den oben aufgeführten EXODUS-Anthologien im Hirnkost Verlag.
    Siehe auch seine Grafiker-Seite HIER.

    36: zuWolf Welling: »Schutzengel«(Mai 2017)

  • Daubitz, David

    ... ist ausgebildeter Dramaturg und arbeitet für Film, Fernsehen und Games. Hier schreibt er sowohl Geschichten, werkelt an virtuellen Welten oder ist als Story Editor für Serien tätig. Zu seinen Arbeiten gehören unter anderem: SPACE NOVA (Animationsserie, Development Executive, Super RTL), PARK BEYOND (Videospiel, Narrative Lead, Bandai Namco & Limbic), eine Fantasy-Hörserie für Audible (Development Producer) sowie weitere Projekte als Script- und Gamewriter.

     

    Seine Kurzgeschichten in EXODUS:

     

    36: zuWolf Welling: »Schutzengel«(Mai 2017)

  • Grdseloff, Bernhard

    ... geboren 1957 in Kairo, wo er seine Kindheit und frühe Jugend verbrachte. Er arbeitete in Wien als Journalist und gründete eine Werbeagentur, bevor er mit einem Katamaran die Weltmeere besegelte. In der Karibik blieb er hängen und betrieb dort viele Jahre ein Tourismusunternehmen. Heute lebt er auf einer Farm in Südafrika. Sein Debütroman »Das karibische Kalifat« erschien 2019. Bei seinem Beitrag zu dieser Anthologie handelt es sich um die ersten drei Kapitel seines neuesten Romans.

     

    Seine Kurzgeschichten in EXODUS:

     

    36: zuWolf Welling: »Schutzengel«(Mai 2017)

  • Grießer, Anne

    ... geboren 1967 in Walldürn, lebt als Autorin, Lektorin und Krimi-Entertainerin in Freiburg/Br. Letzte Veröffentlichung: »Der Fluch des Blutaltars«: historischer Roman, Silberburg-Verl., 2019.

     

    Seine Kurzgeschichten in EXODUS:

     

    36: zuWolf Welling: »Schutzengel«(Mai 2017)

  • Hernández, Vladimir

    Vlad Hernández(Vladimir Hernández Pacín, geboren 1966 in La Habana, Kuba) lebt seit 2000 mit seiner Familie in Barcelona.

    Zahlreiche seiner Texte wurden mit Literaturpreisen ausgezeichnet: Premio Terra Ignota 2001 (Mexiko) für die Erzählung “El correo González”, Premio Relato Breve Carmelo González Oria 2002 (Spanien) für “Némesis”, Premio Manuel de Pedrolo 2004 (Spanien) für die Erzählung “Emperadriu” sowie 2006 in der Sparte Kurzgeschichte für “Horitzó de successos”, Premio Alberto Magno 2006 in der Sparte Kurzgeschichte (Spanien) für “La apuesta faustiana” sowie 2009 für den Roman “Tocando las puertas del cielo”, Premio Novela Negra Internacional L'H Confidencial 2016 für den Kriminalroman “Indómito”.

    Im Februar 2017 erschien bei Saphir im Stahl der SF-Roman “Krieg der Schrecken” in der Übersetzung von Pia Biundo.

    Kuba-Krimis in spanischer Sprache: 2016 "Indómito", 2017 "Habana Réquiem", 2018 "Habana Skyline".

    In Frankreich liegt "Indómito" in Übersetzung vor ("Indomptable").

    In der Computer-Zeitschrift "c't" erschienen mehrere seiner SF-Kurzgeschichten in der Übersetzung von Pia Biundo: "Fragmente einer Fabel" (Nr. 6/2018; im Sommer 2019 als Podcast von "c't" veröffentlicht), "Interferenz" (24/2019), "Lebensstationen eines Idealisten" (25/2020); "Die Nacht der Jäger" (2/2022).

    Im Oktober 2020 erschien seine Kurzgeschichte "Nemesis" in der Anthologie zur Coronakrise: H. J. Kugler/R. Moreau (Hrsg.): Pandemie. Geschichten zur Zeitenwende. Berlin: Hirnkost 2020.

    Im November 2021 erschien seine Kurzgeschichte "Glühwürmchen" in der Anthologie "Am Anfang war das Bild" (Hirnkost).

     

     

    Seine Kurzgeschichten in EXODUS:

     

    36: zuWolf Welling: »Schutzengel«(Mai 2017)

  • Hirtzy, Michael

    ... 1976 in Graz geboren, absolvierte die Lehre zum Buchhändler, bevor er eine Expedition in die bunte Arbeitswelt unternahm. Heute verdient er Geld als Vertriebsleiter. Ein WU-Studium motivierte ihn, sich wieder mit realistischen Themen zu befassen. So schreibt er Science-Fiction- und Horrorgeschichten und bastelt an seinem ersten Roman. Er lebt mit seiner Frau und zwei Katzen in Wien.

     

    Seine Kurzgeschichten in EXODUS:

     

    36: zuWolf Welling: »Schutzengel«(Mai 2017)

  • Irtenkauf, Dominik

    ... geboren 1979. Studium der Philosophie, freier Autor und Journalist, u.a. für TELEPOLIS, POP. KULTUR & KRITIK, RAUMFAHRT KONKRET und FAUST-KULTUR. Lange als Musikjournalist für verschiedene Medien tätig. Eigenes Fanzine von 1995 bis 2000. Lebt in Berlin. Sieht die Science Fiction als Zukunftslabor, das naturwissenschaftliche und soziale Erkenntnisse im Essay zusammenführen kann. Zunehmend literarische Texte

     

    Seine Kurzgeschichten in EXODUS:

     

    36: zuWolf Welling: »Schutzengel«(Mai 2017)

  • Kootz, Michael

    ... geboren 1954 in Helmstedt/Niedersachsen. Nach Jobs als Buchhändler und Erzieher zum Ergotherapeuten umgeschult. Zweifacher Vater geworden, doch in den Schuldienst: Förderschullehrer. Zuletzt Unterricht an einer Kinder- und Jugendpsychiatrie. 2019: »Unvertraut«, sechs Erzählungen, Eigenverlag Kooproduktion Kassel.

     

    Seine Kurzgeschichten in EXODUS:

     

    36: zuWolf Welling: »Schutzengel«(Mai 2017)

  • Kurd Laßwitz Preis 2021

    Kurd Laßwitz Preis 2021

    Aktuell: die Nominierungen für den diesjährigen Kurd Laßwitz Preis

    ... der besten Werke 2020  – die SHORTLIST:

    Mehrere Beiträge aus EXODUS, den beiden ersten EXODUS-Anthologien sowie COZMIC Vol. 02 konnten sich in der diesjährigen Shortlist platzieren:

  • Labisch, Marianne

    ... erblickte 1959 als Sonntagskind in München das Licht der Welt und wuchs in NRW, mitten im Ruhrpott, auf.

    Als sie im Vorschulalter von grünen Zwergen auf der anderen Straßenseite berichtete, kam die Mutter zum Schluss: Zu viel Fantasie.

    Marianne fuhr fort, im Abstellraum Raketen zu bauen, mit denen sie zum Mond reisen wollte und glaubte daran, dass man mit Regenschirmen fliegen kann. Später entdeckte sie Stephen King und wollte ihm nacheifern. Ein feiner Humor, der sich gerne überall ungefragt breitmachte, verhinderte, dass sie im Horror Bereich Fuß fasste, daher widmet sie sich inzwischen überwiegend der Science-Fiction und der Fantasy.

    Seit 2010 werden ihre Kurzgeschichten in Anthologien veröffentlicht. 2015 wurde »Revenge«, die erste Kurzgeschichte, die sie unter dem Pseudonym Diane Dirt schrieb, für den Deutschen Science-Fiction-Preis nominiert.

    Außerdem ist sie seit 2015 als Lektorin, Herausgeberin und Illustratorin tätig. Marianne Labisch ist Mitglied der Autorengruppe Phantastischer Oberrhein und bereitet derzeit ein Magazin für den Wurdack Verlag vor, das sie gemeinsam mit Gerd Scherm im Winter herausgeben wird. Sie lebt mit ihrem Mann in Baden-Württemberg.

     

    Ihre Kurzgeschichten in EXODUS:

     

  • Neu, Thomas

    ... wurde 1980 in Tübingen geboren und ist in Süddeutschland aufgewachsen. Heute lebt und arbeitet er in Münster.

    Er hat Kulturwissenschaften studiert und war für den Aschendorff Verlag tätig. Außerdem sammelte er bei einer Ausbildung zum Biologielaborant Erfahrungen im naturwissenschaftlichen Bereich.
    Seine Kreativität lebte er schon auf vielfältige Weise aus, unter anderem bei der Gestaltung von Gesellschaftsspielen und beim Entwerfen und Programmieren von digitalen Spielereien.

    Seine erste Veröffentlichung hatte er in der Exodus-Anthologie Pandemie – Geschichten zur Zeitenwende.
    Eine weitere Geschichte erscheint 2022 in der Anthologie »Das Alien tanzt im Schlaraffenland« im Verlag p.machinery.

     

    Seine Kurzgeschichten in EXODUS:

     

    36: zuWolf Welling: »Schutzengel«(Mai 2017)

  • Niehaus, Monika

    geb. 1951 in Hinsbeck. Dipl. Biol., Dr. rer. nat. seit 30 Jahren selbstständige Autorin und naturwissenschaftliche Übersetzerin. Letzte Veröffentlichung: »Der Nobelpreisträger, der im Wald einen höflichen Waschbär traf«, Hirzel, 2019.

     

    Ihre Kurzgeschichten in EXODUS:

     

    36: zuWolf Welling: »Schutzengel«(Mai 2017)

  • Rudolph, Alexa

    ... ist leidenschaftliche Geschichtenerzählerin. »Ein Leben ohne Geschichten wäre möglich, aber sterbenslangweilig.« Alexa Rudolph, geboren im Schwarzwald, lebt in Freiburg, publiziert seit 2006. Zuvor war sie Malerin und Performerin. Heute malt sie mit Worten: Kurzgeschichten, Erzählungen, Gedichte, Romane. Ihre Themen: Alltagssituationen, Beziehungsdramen, Lebensentwürfe, oftmals eingebettet in Mordfälle. Ihre Vorliebe gehört dem Grotesken und Surrealen. Sie liest mit Begeisterung im EXODUS-Magazin, ist u.a. Mitglied im Syndikat e. V., im Förderkreis deutscher Schriftsteller Baden-Württemberg und der Goethegesellschaft Freiburg.

     

    Ihre Kurzgeschichten in EXODUS:

     

    36: zuWolf Welling: »Schutzengel«(Mai 2017)

  • Schiansky, Renate

    ... geboren 1959 in Wien, lebt in Wien. Finalistin des zeilen.lauf Wettbewerbes 2018 und 2019 in Baden, Finalistin des Ralf-Bender Krimipreises 2019, Gewinnerin des Eyelands International Short Story Contest 2018.

     

    Ihre Kurzgeschichten in EXODUS:

     

    36: zuWolf Welling: »Schutzengel«(Mai 2017)

  • Schiedel, Karlheinz

    ... geboren 1959 mitten im Schwarzwald, seit 1988 Redakteur bei der Badischen Zeitung in Freiburg. Schreibt für verschiedene Ressorts und regelmäßig für die Seite www.schostakowitsch.de

     

    Seine Kurzgeschichten in EXODUS:

     

    36: zuWolf Welling: »Schutzengel«(Mai 2017)

  • Schorm, Rainer

    ... geboren 1965 in Wehr/Baden. Designer (visuelle Kommunikation), Referent für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, Schriftsteller. Exposé-Autor der Serie PERRY RHODAN Neo (akt. Publikation: »Abstieg in die Zeit«, »Der Zeitbrunnen«).

     

    Seine Kurzgeschichten in EXODUS:

     

    ALLE AUSGABEN

    36: zuWolf Welling: »Schutzengel«(Mai 2017)

  • Schweizer, Robert

    ... 1964 in Köln geboren, Studium der Betriebswirtschaftslehre. Erste Kurzgeschichten unter dem Namen Robert Schweizer in c`t, Phantastische Miniaturen und Perry Rhodan Stellaris veröffentlicht.

     

    Seine Kurzgeschichten in EXODUS:

     

    36: zuWolf Welling: »Schutzengel«(Mai 2017)

  • Timm, Andrea

    ... geboren 1975 in Bonn. Nach dem Architekturstudium in Aachen und Paris hat sie in einem Berliner Büro gearbeitet. Gelandet ist sie dann mit ihrem Lieblingsmenschen im wunderschönen Münsterland. Ans Schreiben kam sie in der Zeit, in der ihre vier Kinder sie jeden Tag aufs Neue in die Welt der Fantasie entführten. Märchenhaftes, Zusammengereimtes und Kriminalistisches entstand. Ihre Kurzgeschichten wurden in verschiedenen Anthologien veröffentlicht.

    Mit dem regelmäßig wiederkehrenden Thema der Zeitumstellung befasst sich ihr Roman "Wenn ihr mit der Zeit geht, gehe ich nicht mit!" - Horst Emmerich boykottiert die Zeitumstellung und taucht überall eine Stunde zu früh auf. Ist diese Stunde ein Gewinn? (agenda Verlag, 2019)

    Zusammen mit Christhard Lück hat sie bereits drei Inselkrimis veröffentlicht. Zuletzt erschienen ist im Januar 2021 der Kneipp-Krimi »Mord in der Klosterkapelle« als dritter Band der Möwewind-Krimireihe. (St. Benno Verlag, 2016, 2018, 2021)

     

    Ihre Kurzgeschichten in EXODUS:

     

    36: zuWolf Welling: »Schutzengel«(Mai 2017)

  • Wehrle, Ute

    geboren 1961 in Freiburg. Studierte Touristik-Betriebswirtschaft an der Fachhochschule Heilbronn. Sie arbeitet als freie Autorin und Journalistin.

    Bisher sind im emons-Verlag sieben Krimis erschienen, die in Freiburg, im Schwarzwald und am Bodensee spielen. Zuletzt erschienen: »Bachle, Gässle, Todesstoß«.

     

    Seine Kurzgeschichten in EXODUS:

     

    36: zuWolf Welling: »Schutzengel«(Mai 2017)